Das Immunsystem hängt halbwegs von der Vererbung ab, da es sich im Mutterleib bildet, und zu 50% -von der Lebensweise. Drei für Immunität sehr wichtige Aspekte sind gesunder Schlaf, körperliche Aktivität und gesunde Ernährung. Normalerweise denkt man über die Rolle sowie die Möglichkeiten der Immunität nur während einer schweren Erkältung nach, während sie selbst eine Folge von Immunschwäche ist.

Daher ist es für jeden wichtig, Gesundheit zu schützen und Immunität zu stärken, besonders während der Vorsaisons – die Zeit, wenn der Körper besonders Unterstützung braucht. Es ist auch lohnenswert, auf Immunität für diejenigen zu achten, die ARI, ARVI oder Influenza erlitten haben sowie eine große körperliche Anstrengung erfahren haben.

  • Erwerbung der Vitamine

Zur Immunitätsverstärkung werden Vitamine und Spurenelemente benötigt. Ihr Mangel kann mit Hilfe von Multivitamin-Komplexen wieder aufgefüllt werden, aber im Allgemeinen ist es besser, Vitamine und Spurenelemente auf natürliche Weise zu erhalten.

Vitamine A können aus Karotten, Trauben, Grünzeug gewonnen werden – es ist in allen roten und orangefarbenen Früchten und Gemüsen zu finden. Vitamin C gibt es in Zitronen, Hagebutte, Moosbeeren, Preiselbeeren, Kohl, vor allem Sauerkraut. Vitamin E – in Sonnenblumen-, Oliven- oder Maisöl. An B-Gruppe-Vitaminen sind Hülsenfrüchte, Getreide, Eier, alle Kräuter und Nüsse reich.

  • Gewöhnung an Kälte

Es lohnt sich, sich auf jeden Ausbruch der Krankheiten im Voraus vorzubereiten, indem in erster Linie unspezifischer Schutz verstärk werden sollte. Jeder kennt diese Methode, wie das Härten, aber die meisten sind sich sicher, dass das Härten eine Anleitung für die Kälte ist, zum Beispiel, wenn man in kurzen Hosen auf Schnee geht. Aber in der Tat ist das Wesen der Verhärtung im Training der Schleimhäute, sich schnell auf einen starken Temperaturwechsel zu reagieren. Der Abguss sollte täglich durchgeführt werden – 5-7 Minuten pro Tag, morgens oder abends.

  • Ruhe

Stress ist einer der Hauptfeinde der Immunität. Am gefährlichsten ist eine unkontrollierbare Art von Stress, wenn man nicht in der Lage ist, mit den Emotionen fertig zu werden. Das Rezept, um psychische Schocks loszuwerden, ist nur eines: eine ruhige Einstellung zu allem zu schaffen, was auch immer passiert, sowie öfter sich daran zu erinnern, dass, wenn man die Situation nicht ändern kann, lohnt es sich, sie als Gegebenheit anzunehmen.

  • Lachen

Wenn Sie manchmal Stress erleben müssen, entschädigen Sie ihn dann mit Lachen! Lachen wirkt sich positiv auf den Körper aus wie mäßige körperliche Aktivität: es senkt den Blutdruck, lindert Stress, auch stärkt das Immunsystem. Außerdem verbessert Lachen den Appetit, senkt den Cholesterinspiegel und reduziert das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes.