Wie wichtig ist das Immunsystem fürs Wohlbefinden?

by , on
03/30/2018

Das fehlerfreie Funktionieren vom Immunsystem ist für das Wohlbefinden jedes Menschen extrem wichtig. Dadurch kann man sich gegen tägliche Attacken und Angriffe von Viren, Bakterien und Infektionen schützen. Außerdem läuft ein Behandlungsprozess von diversen Verletzungen, Entzündungen und Erkrankungen schneller und effektiver. In moderner Medizin unterscheiden erfahrene Fachmänner und Wissenschaftler folgende Formen von Abwehrsystem:

  • Angeborenes Immunsystem. Unter diesem Fachbegriff versteht man solche Organe und Körperteile, welche unser Organismus von Geburt an schützen können. Es handelt sich um Haut, Schleimhaut, Niesreflex, Husten, Magensäure u.a.
  • Erworbenes Immunsystem wird im Laufe des Lebens entwickelt. Durch mehrere Kontakte mit bestimmten Auslösern kann Ihre Gesundheitssystem ganz und voll von Viren oder Bakterien geschützt werden.

Die Abwehr kann man im ganzen Körper des Menschen aussuchen. Folgende Merkmale und Organe dienen als erste Verteidiger des Immunsystems:

  • Gegen Staub, Schmutz oder Krankheitserreger können Husten, Niesen und Schnupfen dienen;
  • Das Eindringen von fremder Keime wird durch menschliche Haut verhindert;
  • Die Träneflüssigkeit ist für Abwehr extrem wichtig. Mit Tränen kann im Körper Bakterien töten;
  • Viele Krankheitsauslöser können durch Salzsäure abgetötet werden;
  • Die Luftröhre besitzt winzige Härchen, in denen Mikroorganismen hängenbleiben.

Das erworbene Immunsystem hat seine Grundlage in den weißen Blutzellen (Lymphozyten) . Es gibt verschiedene Arten von weißen Blutzellen,  jede hat eine spezielle Aufgabe. Je nach Art des Erregers werden unterschiedliche Zellen des Immunsystems aktiviert, welche gezielt gegen den Erreger vorgehen:

  • Die T-Zelle ist eine Wächterzelle. Sie wartet auf Eindringlinge.
  • Die B-Zelle ist eine Killerzelle, die Antikörper gegen den Eindringling bildet.
  • Die Makrophage schließlich frisst den Eindringling auf.

Extrem wichtige Organe in der Abwehr

Einige Organe sind dafür zuständig, bei einer Erkrankung oder Entzündung für die Abwehr eingesetzt werden. Es handelt sich in erster Linie um Mandeln. Sie sind in jedem Alter fürs Immunsystem wichtig. In den meisten Fällen entsteht mit ihrer Hilfe eine Abwehrreaktion, die gegen durch Nase oder beim Einatmen geratene Bakterien oder Viren beiseite zu schaffen.

In den Lymphknoten reinigen Fresszellen die Gewebeflüssigkeit. Dabei schwellen sie an. Sie sind mit weißen Blutkörperchen gefüllt, die als Filter das Übertreten von Krankheitserregern ins Blut verhindern sollen.

Effektive Mittel für die Verstärkung des Immunsystems

Am heutigen Tag können die Fachärzte eine große Vielfalt zur Immunsystem-Stärkerung anbieten. Aus der medizinischen Hinsicht kann man dadurch eigene Ausdauer trainieren bzw. gegen eventuelle Auslöser stärker machen. In erster Linie handelt es sich um folgende Maßnahmen für die Immunsystem-Stärkerung:

  • Impfungen;
  • Joggen;
  • Regelmäßige Körperbelastungen;
  • Gesunde Ernährung;
  • Viel Wasser trinken;
  • Regelmäßige Bereicherung des Organismus durch Vitamin C, D, Zink & Selen;
  • Abends vor dem Schlafen spazieren gehen;
  • Alkohol vermeiden;
  • Mit Rauchen aufhören;
  • Von Stress, Depressionen bzw. negative Emotionen abbauen.

Zum Schluss kann man zugeben, dass Immunsystem ein Schutzfaktor ist. Dank einem starken Abwehrsystem fühlt man sich gesund und munter in jedem Alter. Ausreichende Bewegung & regelmäßiges Sport-Ausüben sorgen sich um Ihr Wohlbefinden.